Kybernetik - was ist das?Kybernetik

Eine verständliche Einführung

Leistungszahlen

Die hier mitgeteilten Leistungszahlen für einen Computer sind sehr stark pauschaliert. Man darf nicht vergessen, daß sich etwa 25 Hersteller von Computern mit über 100 Typen in den Markt teilen, und daß die Preise für Computer (Anm.: 1970) zwischen 5000 und 400 000 DM Monatsmiete liegen. Diese Breite entspricht der Breite in den Leistungen. Dazu kommt, daß sich die unterschiedlichen Computer durch unterschiedliche Vorzüge voneinander unterscheiden, was es wiederum sehr schwer macht, einheitliche Leistungszahlen zu entwickeln. (Die PS-Zahl für ein Auto ist jedesmal eine interessante Zahl, aber was man aus ihr herausholen kann, das hängt doch sehr stark vom einzelnen Wagentyp ab.)Wer sich für den technischen Hintergrund der Computerei interessiert, sei auf die mehrfach zitierten Bücher der beiden Autoren verwiesen, die den Leser in den Stand versetzen, die technischen Gegebenheiten eines Computers zu beurteilen. Leistungszahlen finden sich in Fülle im "Rechnerkatalog" von Theo Lutz (Stuttgart 1966), in dem die technischen Daten der 100 wichtigsten Computer auf dem deutschen. Markt zusammengestellt sind.Zwei weitere Bücher können eine gute Orientierungshilfe sein, wenn sich jemand eingehender mit den Problemen der Computer und ihrer Programmierung befassen will. Diese sind: Lutz/Hauff, "Programmierfibel", 3. Auflage» Stuttgart 1968, und Volker Hauff, "Wörterbuch der Datenverarbeitung", 3. Auflage, Stuttgart 1967. Alle diese Bücher sind übrigens in der Franckh'schen Verlagshandlung erschienen.

«««« Zurück

↑ Zum Seitenanfang

Weiter: Logarithmen